Profil

Hallo!

Mein Name ist Robert Scheffner und wie Ihr sehen könnt arbeite ich mit Stop-motion-figuren, das sind Puppen/ Figuren aus verschiedensten Materialien. Am Anfang habe ich aber erstmal an der Frankfurter Akademie für Kommunikation und Design (neu AVA-Academie of visual arts Frankfurt) studiert und machte 2009 dort meinen Abschluss mit dem Film „Cornell und der Toaster“. Nach dem Studium habe ich 1 Jahr ein Praktikum bei Scopas Medien AG absolviert und wurde zum Stop-motion-animator. Seitdem arbeite ich als selbstständiger Illustrator und Animator/ Regisseur.

Die Puppentrickfiguren (Stop-motion-Puppets) sind meist der Mittelpunkt meiner Arbeiten. Characteristisch und liebevoll werden Sie gebaut, genäht, geschnitzt, bemalt etc. Verschiedene Materialien werden benutzt um den Figuren ein lebendiges Aussehen zu geben sowie eine geeignete Kulisse.

Doch was noch wichtiger ist als die Puppen selbst, sind die Skizzen welche fast 1 zu 1 umgesetzt werden, sowie die Idee. Ohne eine Idee ist die Figur nur eine Figur. Erst in einem Kontext kommt sie zur Geltung und wird dadurch in das richtige Licht gerückt.

Also biete ich nicht nur außergewöhnliche Illustrationen sondern vor allem auch Ideenreichtum, illustrative und filmische Lösungen an.

Seit Oktober 2012 unterrichte ich auch das Fach „classic animation“ an der h-da (Berreich Media in Dieburg). Dabei bringe ich dem 1. Semester die klassischen Animationstechniken bei, wie Legetrick, Zeichentrick und Stop-motion (Stoptrick).

Seit April 2014 unterrichte ich „classic animation“ ebenfalls an der ESOD – European school of design in Frankfurt. Dort bringe ich den Studenten neben den Animationstechniken auch das strukturieren und erzählen einer Geschichte bei.